Phosphan ist doch kein Grund für mögliches Leben auf der Venus

Written by on 13. Juli 2021

Vor einigen Monaten haben Wissenschaftler*innen Phosphan auf unserem Nachbarplaneten nachgewiesen. Phosphan ist ein schlecht riechendes Gas, das in größeren Mengen giftig für uns Menschen und andere Lebewesen sein kann. Jedoch ist es in kleineren Mengen auf einer belebten Welt nicht ungewöhnlich. Nachdem es vor einigen Monaten auf der Venus nachgewiesen worden ist, dachten Forscher*innen, dass es ein Indiz für Leben auf dem Planeten sein kann. Die Wissenschaftler*innen der Cornwell University in den USA haben nun herausgefunden, dass das Phosphan auch ganz ohne Beteiligung von Lebensformen entstehen kann. Laut eines in der  Zeitschrift PNAS veröffentlichten Artikels schleudern explosive Vulkane Phosphid aus dem Inneren der Venus in die Luft. Phosphid ist ein chemischer Vorläuferstoff von Phosphan. In der Atmosphäre reagiert das Phosphid mit Schwefelsäure und es entsteht so Phosphan. So kann auch der chemische Stoff ganz ohne Mikroorganismen entstehen. 


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show