Neues Graduiertenkolleg

Geschrieben von am 15. Mai 2019

Die Uni Münster bekommt ein neues Graduiertenkolleg. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) stellt dafür rund vier Millionen Euro zur Verfügung. Im Forschungsprojekt sollen Ionenkanäle genauer untersucht werden. Das berichtet die Uni Münster auf ihrer Internetseite. Prof. Dr. Bernhard Wünsch, Sprecher des Graduiertenkollegs stellt die molekulare Expertise der Pharmazie mit der Zellpyhsiologie heraus. Im Projekt gehe es um Ionenkanäle als wichtige Steuerungsinstrumente in Zellen, Gewebe und Organen. Das Öffnen und Schließen der Kanäle könnte wichtige Erkenntnisse in der Behandlung von Krebs oder neuronalen Erkrankungen liefern. Rund 13 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Chemie, Pharmazie und Medizin tragen das Programm. Das Kolleg beginnt ab Oktober und ist vorerst auf viereinhalb Jahre angelegt


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung