Neubau der Nanowissenschaften eingeweiht

Geschrieben von am 13. November 2018

NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hat heute Vormittag den Neubau für die Nanowissenschaften hier in Münster offiziell eingeweiht. Das geht aus einer Pressemitteilung des Ministeriums hervor. Das sogenannte Center for Soft Nanoscience befindet sich in der Busso-Peuß-Straße 10, also in der Nähe des Max-Planck-Instituts. In dem Forschungszentrum arbeiten künftig Wissenschaftler aus der Physik, Chemie, Biologie, Pharmazie und Medizin gemeinsam an Nanomaterialien, wie zum Beispiel Zellmembranen. Diese können in der Medizin sehr hilfreich sein: So können Nanomaterialien Implantate besser haltbar machen oder die Regeneration von geschädigten Organen fördern. Im Rahmen der offiziellen Einweihung des Neubaus für die Nanowissenschaften halten Wissenschaftler im Laufe des Nachmittags Fachvorträge. Den Abschluss bildet ein Rundgang durch das Gebäude. Das Land NRW hat insgesamt 22 Millionen Euro in das Forschungszentrum investiert.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung