NASA-Sonde berührte die Sonne

Geschrieben von am 2021-12-16

Das berichtet die amerikanische Raumfahrtorganisation NASA am Dienstag. Die Sonde “Parker Solar Probe” flog bereits im April 2021 so nah durch die Atmosphäre der Sonne wie noch kein anderes menschengemachtes Objekt vor ihr. 

Auf ihren Flügen sammelt die Sonde Informationen über die Partikel und das Magnetfeld der Sonne. Die Sonne besteht aus Sonnenmaterial, dass durch magnetische Kräfte und die Schwerkraft an die Sonne gebunden wird. Ab einem gewissen Punkt reichen die Kräfte nicht mehr aus und das Material wird von der Sonne weggedrückt. Dieser Punkt wird Alvén Oberfläche genannt und markiert das Ende der Sonnenatmosphäre. Durch die Flüge der Sonde ist jetzt klar, dass die Sonnenatmosphäre auf einer Höhe von rund 13 Millionen Kilometern endet. Anders als bisher angenommen ist die Atmosphäre aber nicht glatt sondern hat Zacken und Täler und ist deshalb an manchen Stellen dicker als an anderen. 

Die Sonde startete im Jahr 2018. Im Januar 2022 wird sie das nächste Mal tief in die Sonnenatmosphäre eintauchen und der Sonne dann noch näher sein als beim vergangenen Flug.  


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 15:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 15:00