Insekten in Naturschutzgebieten teils verbotenen Pestiziden-Cocktails ausgesetzt

Geschrieben von am 2021-12-16

Das hat ein Forschungsteam des Entomologischen Vereins Krefeld in einer Studie untersucht. Der Studie zufolge ist der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft Hauptgrund für das Insektensterbens. Seit 1989 sei die Masse an Insekten um etwa 76% zurückgegangen. Das Forschungsteam hatte in 21 Naturschutzgebieten fliegende Insekten gefangen und untersucht. In 16 dieser Naturschutzgebiete wurden längst verbotene Pestizide nachgewiesen. Dass diese Stoffe sogar in Schutzgebieten nachweisbar sind liegt der Studie zufolge daran, dass diese oft an Felder angrenzen, die intensiv bewirtschaftet werden. Um das zu verhindern sollen in Zukunft um die Schutzgebieten eine Pufferzone eingerichtet werden, in denen der Einsatz von Pestiziden verboten ist. Die Ergebnisse der Studie wurden im Wissenschaftsjournal Scientific Report veröffentlicht. 


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Coffeeshop

09:00 12:00

Aktuelle Sendung

Coffeeshop

09:00 12:00