Ingenieur*innen der FH Münster haben eine neue Art Windkraftanlage konzipiert

Geschrieben von am 12. Januar 2022

Mit größerem Rotor, kleinerem Getriebe und schwächerem Generator soll konstanter und gleichmäßiger Strom erzeugt werden als es bisher möglich war. Prof. Vennemann vom Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt vergleicht die bisherige Art von Windrädern mit einem Auto mit sehr vielen PS. Es wird am besten Strom produziert wenn sehr starker Wind weht. Oft kann das Stromnetz dann gar nicht allen Strom aufnehmen. Die neue Anlage ist eher ein Auto mit weniger PS. Der Strom wird gleichmäßiger erzeugt, sodass keine Überproduktion stattfindet. Prof. Vennemann war als Studiogast bei der WDR Lokalzeit Münsterland eingeladen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 22:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 22:00