Entwicklung von Arzneiwirkstoff ohne Suchtpotenzial

Written by on 15. Juni 2021

Der Direktor des deutschen Diabetes Zentrums, Professor Lammert, berichtet, dass es in Zukunft die Möglichkeit gibt, Wirkstoffe ohne Suchtpotential zu entwickeln. Diese können dann beispielsweise in Opiaten wie Morphium eingesetzt werden. Wirkstoffe, die die Bluthirnschranke durchlaufen, können unerwünschte Nebenwirkungen im Gehirn verursachen. Die Fertigstellung eines neuen Wirkstoffs birgt nun das Potenzial, diese Nebenwirkungen, die im Kopf stattfinden, nicht zu verursachen. Dieser durchläuft die Bluthirnschranke nicht und kann dadurch nur die positiven Wirkungen außerhalb des Gehirns entfalten.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show