Forschungsteam der Uni Münster entdeckt Barriere im Gehirn von Fliegen

Geschrieben von am 5. November 2021

Das Team um Nicole Pogodalla und Prof. Christian Klämbt vom Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie der Uni Münster hat Hirnzellen von Taufliegen-Larven untersucht. Dabei haben sie herausgefunden, dass diese eine zusätzliche Barriere im Gehirn haben. Sie trennt die funktionellen Reaktionsräume und sichert so verlässliche Funktion des Nervensystems. Dafür hatten die Forschende einen neuen experimentellen Ansatz entwickelt, bei dem Farbstoff in das Gehirn lebender Fliegenlarven gespritzt wird. Die Ergebnisse Arbeit wurde in der renommierten Online-Zeitschrift Nature Communications veröffentlicht.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00