Forscher*innen der TU Wien untersuchen Wachstum von Indiumoxid auf Graphen

Geschrieben von am 8. Juli 2020

Ein Forscherteam der TU Wien hat erstmals das Wachstum von Indiumoxid auf Graphen mit einem Elektronenmikroskop untersucht. Das berichtete die TU Wien auf ihrer Homepage.

Graphen besteht aus einer einzigen Schicht von Kohlenstoffatomen und muss für die Anwendung in Elektronik und Energietechnik oft mit anderen Materialien kombiniert werden. Dabei kommt es sowohl auf das Material  selbst als auch auf die Aufbringung auf Graphen an. Bislang war aber recht unklar, inwiefern andere Materialien auf Graphen wachsen. Unter dem  Elektronenmikroskop war nun sichtbar, wie sich je nach Hintergrunddruck die Indiumoxidkristallite auf dem Graphen-Kristallgitter entweder willkürlich anordnen oder aufeinander einrasten.

Dabei konnte eine Auflösung erzielt werden, in der die einzelnen Atome klar abgebildet werden.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung