Forscher präsentieren erste Daten von der Reise zur Sonne

Geschrieben von am 5. Dezember 2019

Die Sonde „Parker Solar Probe“ nähert sich der Sonne auf eine Entfernung von 24 Millionen Kilometer. Dadurch kommt sie ihr so nahe wie kein vorheriges menschengemachtes Objekt. Das berichtet Spiegel Online. Dabei muss die Sonde, die 2018 gestartet ist, Temperaturen von mehr als tausend Grad aushalten. Forscher konnten nun die ersten Daten auswerten. So konnte unter anderem gezeigt werden, dass Änderungen im Magnetfeld der Sonne die Sonnenwinde zusätzlich antreiben. Solche Sonnenwinde können das Stromnetz auf der Erde erheblich stören und Kommunikationssatelliten im Weltraum lahmlegen. In den kommenden fünf Jahren soll sich „Parker Solar Probe“ der Sonne sogar auf sechs Millionen Kilometer nähern. Forscher rechnen damit, dass die Sonne in der Zeit besonders aktiv sein wird.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Mixtape

19:00 20:00

Aktuelle Sendung

Mixtape

19:00 20:00