Flüssiges Wasser könnte ein Hinweis für die Bewohnbarkeit von Planeten sein, die sich stark von der Erde unterscheiden

Written by on 28. Juni 2022

Das gab die Universität Bern gestern in einer Pressemitteilung bekannt. Bisher gingen Astronom*innen von gleichen Voraussetzungen wie auf der Erde aus, damit Leben entstehen kann. Dazu zählt auch eine erdähnliche Atmosphäre. Mit ihrem Treibhauseffekt sorgt sie dafür, Wasser im flüssigen Zustand zu halten. Doch auch sogenannte Uratmosphären aus Wasserstoff und Helium können diesen Effekt hervorbringen. Die Forschenden simulierten dazu die Entwicklung von Planeten mit unterschiedlichen Bedingungen über Milliarden von Jahren. Unter manchen Konditionen konnte die Uratmosphäre diese Zeit bestehen bleiben.  Die Forschenden erweitern mit der Studie die bisher angenommenen Bedingungen für außerirdisches Leben.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show