FH Münster: Projekt zur Erzeugung von Biomethan

Geschrieben von am 26. Juni 2019

Studierende der FH Münster arbeiten an zwei Projekten, die sich zum Ziel setzen, mit Hilfe von Mikroorganismen Biomethan zu erzeugen. Dies berichtet die FH in einer Pressemitteilung. Die beiden Projekte heißen “Grünschnitt” und “Methanisierung”. Dabei würden aus Bioabfällen zuerst Wasserstoff gewonnen werden und aus diesem dann Biomethan. Die Mikroorganismen ersetzen dabei eine aufwendige Verfahrenstechnik. Biomethan kann unter anderem zum Beheizen von Wohnungen genutzt werden. “Grünschnitt” und “Methanisierung” sind Teil des europaweiten Projekts “Grüne Kaskade”. Es wird von der EU mit insgesamt 3,61 Millionen gefördert.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung