FH Münster erneut Opfer von Cyberangriff

Geschrieben von am 27. Januar 2022

Die FH Münster ist erneut Opfer von Cyberangriffen geworden. Das gab die FH auf Twitter bekannt. Wie schon in den vergangenen Tagen sind die Webdienste der FH heute wieder durch DDOS-Attacken überlastet worden. Daten von Studierenden seien aber nach wie vor nicht gefährdet. Die Pressesprecherin der FH Münster Katharina Kipp äußerte sich wie folgt dazu:

“In dieser Woche ist die Hochschule Opfer von Cyberattacken geworden. Es sind Angriffe aus verschiedensten Winkeln der Welt erfolgt, mit dem Ziel, unsere IT-Systeme komplett zu überlasten. Wir versuchen diese Attacken abzuwehren. Wir haben allerdings auch Strafanzeige erstattet.”

Die FH arbeitet derzeit mit Hochdruck an der Wiederherstellung der Funktion des Online-Angebots.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Coffeeshop

09:00 12:00

Aktuelle Sendung

Coffeeshop

09:00 12:00