Eis in Grönland schmilzt immer schneller

Geschrieben von am 13. Dezember 2019

Grönlands Gletscher schmelzen immer schneller. Das fanden bis zu einhundert Forscherinnen und Forscher der Universität von Kalifornien für Geowissenschaften heraus. Die Ergebnisse zeigen, dass Grönland in den letzten dreißig Jahren fast 4 Billionen Tonnen Eis verloren hat. Sollte das Schmelzen der Gletscher anhalten, könnte der Meeresspiegel bis zum Jahr 2100 um 70cm ansteigen. Das liegt unter anderem daran, dass das Eis von zwei Seiten betroffen ist. Zum einen von unten, durch das immer wärmere Meer und zum anderen von oben durch eine wärmere Atmosphäre.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung