Ein Teil des menschlichen Erbgutes könnte außerirdischen Ursprungs sein

Geschrieben von am 20. November 2019

Wie Spiegel Online berichtet, fanden Forscher der Tohoku-Universität in Japan Zucker in Meteorit Gestein. Bei den Gesteinsuntersuchungen stellten sie unter anderem den Zucker als Ribose fest. Ribose bildet das Grundgerüst unseres Erbgutes. Er ist Teil von ATP, aus dem Zellen Energie gewinnen. Außerdem stellt er auch den Rahmen der RNA und als Desoxyribose der DNA. Der Ribose Zucker wurde in Meteorit Gestein gefunden, welches aus dem All auf die Erde kam. Somit ist es möglich, dass Teile des menschlichen Erbgutes außerirdisch entstanden ist.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Live: Waxradio

18:00 19:00

Aktuelle Sendung

Live: Waxradio

18:00 19:00