Die Versorgungsquote von Studierenden mit einem Wohnheimplätzen ist auf einem historischen Tiefststand.

Geschrieben von am 13. Dezember 2019

Die Versorgungsquote von Studierenden mit einem Wohnheimplätzen ist auf einem historischen Tiefststand. Das teilt das Deutsche Studentenwerk über seine Pressemitteilungen mit. Derzeit gibt es rund 240.000 staatlich geförderte Wohnheimplätze, davon 195.000 bei den Studenten- und Studierendenwerken. Dies sind nur 9,4% der Wohnungsplätze von Studierenden. 1991 lag diese Quote noch bei 15 Prozent. Der Generalsekretär des Deutschen Studentenwerk Achim Meyer auf der Heyde betont, dass die Schere zwischen Studierendenzahlen und Wohnheimplätzen nicht weiter auseinandergehen darf. 15.000 Plätze sind aktuell in Planung oder im Bau.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung