Bisher unbekanntes römisches Heiligtum frei von Archäologie-Team der Uni Münster freigelegt

Geschrieben von am 29. Oktober 2021

Wie die Uni Münster bekannt gibt, erkundete das Team um Prof. Engelbert Winter und Prof. Michael Blömer im vergangenen Sommer bei Ausgrabungen in der antiken Stadt Doliche im Südosten der Türkei das römische Heiligtum. Für die Kenntnis der Entwicklung antiker Tempelarchitektur im Nahen Osten sei dieser Fund von großer Bedeutung. Prof. Blömer erklärt: “Wir hoffen, Hinweise auf die Entwicklung der Tempelarchitektur des antiken Syrien zu bekommen.” Wer in dem neu entdeckten Tempel verehrt wurde, weiß das Archäologen-Team noch nicht. Dazu seien weitere Forschungen in den kommenden Jahren notwendig. Möglich scheint aber nach Einschätzungen der Wissenschaftler, dass es sich um eine Anlage des römischen Kaiserkultes handeln könnte. In den kommenden Wochen wollen die Wissenschaftler die Veröffentlichung ihrer Forschungserkenntnisse vorbereiten. Dazu haben sie unter anderem eine eigene Buchreihe begründet, die sich den Ergebnissen der Grabung widmet. Der erste Band soll im Frühjahr 2022 erscheinen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

12:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

12:00 18:00