Afrikanische Schweinepest in Mecklenburg-Vorpommern entdeckt

Geschrieben von am 16. November 2021

Laut dem Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern gibt es nun den ersten bestätigten Fall der afrikanischen Schweinepest bei Hausschweinen. In dem betroffenen Schweinemastbetrieb im Landkreis Rostock greifen nun Maßnahmen  gegen die Verbreitung der Seuche. Unter anderem muss die zuständige Behörde vor Ort anordnen, dass alle Tiere des Bestands getötet und beseitigt werden. Bei Wildschweinen tritt die afrikanische Schweinepest häufiger auf. Die Krankheit wurde vermutlich von Wildschweinen aus Polen eingeschleppt. Die Landwirte hatten lange versucht, die Virusinfektion von Hausschweinen fernzuhalten. Im Juli waren Fälle der Krankheit bei Hausschweinen erstmals in Brandenburg aufgetreten. Die afrikanische Schweinepest ist eine Virusinfektion, die für Wild- und Hausschweine meist tödlich endet. Für Menschen ist die Krankheit ungefährlich. Am Vormittag des 16.11.21 wird der Landwirtschaftsminister auf einer Pressekonferenz das weitere Vorgehen bekannt geben.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

18:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

18:00 18:00