196 Geistliche am Bistum Münster missbrauchten Minderjährige

Geschrieben von am 14. Juni 2022

Das geht aus einer aktuellen Studie der Uni Münster hervor. Ein Forschungsteam analysierte Akten aus den Jahren 1945 bis 2020 und sprach mit betroffenen Personen. Es zeigt sich, dass die Verantwortlichen und Bischöfe über den Missbrauch teils gut informiert waren. Die Forschenden stellten Missbrauch begünstigende Macht- und Kommunikationsstrukturen im Kleriker- und Priestertum fest. Als einzige Konsequenz wurden die Täter meistens lediglich versetzt. Die Zahl der Betroffenen beläuft sich auf mindestens 610 Personen. Es wird davon ausgegangen, dass die Dunkelziffer höher ist.  Die Ergebnisse der Studie sind frei über die Website der Uni zugänglich.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

12:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

12:00 18:00