Cancel Culture in der Wissenschaft – notwendig oder problematisch?

Written by on 3. Mai 2021

Hinweis: Dieser Beitrag wurde am 03. Mai on Air bei Radio Q gesendet. Der Beitrag ist in seiner ursprünglichen Fassung zu einseitig und nicht in der Lage, umfassend genug über dieses Thema zu berichten und einen Erkenntnisgewinn zu bieten. Daher haben wir ihn aus dem Archiv genommen und arbeiten derzeit an seiner redaktionellen Überarbeitung. Wir laden ihn in naher Zukunft an dieser Stelle wieder hoch. Wir bitten um Verständnis.

– Marleen  Wiegmann und Hardy Monse (Chefredaktion Wort)

Cancel Culture ist ein relativ neuer umstrittener Begriff, der beschreibt, dass Menschen aufgrund problematischer Äußerungen auf verschiedene Art und Weise ausgegrenzt werden. So erlebten Personen der Öffentlichkeit auf sozialen Medien Shitstorms oder werden von Veranstaltungen ausgeladen, weil sie z.B. diskriminierende Äußerungen tätigen. Wie sich Cancel Culture auf die Wissenschaft und Forschung auswirkt und inwiefern die studentische Vertretung der Uni Münster das Zensieren von Personen, die rassistisches Gedankengut reproduzieren, für gut heißt, hört ihr von Radio Q-Reporterin Elisa Pacios.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Abwasch

18:00 19:00

Current show

Abwasch

18:00 19:00