Docklands-Festival 2019 – Vorbericht

Geschrieben von am 25. Mai 2019

Das Docklands-Festival wird 10 Jahre alt – und das wird groß gefeiert!

24 Stunden elektronische Musik, open air und mitten in Münster. Das ist das Docklands – Festival. Eine Dekade gibt es das Docklands-Festival mittlerweile. Angefangen 2010 als reines Clubfestival in den Locations rund um den Hawerkamp und Stadthafen 1, ist es mittlerweile eines der größten elektronischen underground Festivals in Deutschland.

Drei Bühnen, 100 Acts und 15.000 Besucher*innen

Seit 2016 gibt es zwei Open-Air-Bühnen und weitere Verkaufs- und Partystände auf dem Gelände, letztes Jahr kam noch eine dritte Bühne am Coconut Beach hinzu. Damit steigen die Besucher*innenzahlen weiter. 15.000 Besucher*innen kann das Festival vorweisen. Oft ist es schon im Vorhinein ausverkauft. Die Kombination von tagsüber draußen und nachts in den Clubs damit weitermachen funktioniert und ist in dieser Form einzigartig.

Die Acts waren schon immer eine Hausnummer, unabhängig von der Größe des Festivals. 2014 kamen bspw. Aka Aka und Extrawelt. Einige Jahre später traten unter anderem Claptone und Solomun auf. Der Grund dafür sind die guten Connections ins elektronische Musik-Business, wie Docklands-Organisator Thomas Pieper Radio Q verriet. Letztes Jahr traten 100 Künstler*innen auf, unter anderem Pan-Pot und Modelselektor. Das Line-up zum Jubiläum topt die Jahre zuvor sogar noch!

Maceo Plex und Amelie Lens legen zum 10-Jährigen auf

Âme II Âme, Amelie Lens, Adriatique, Maceo Plex, Stephan Bodzin sowie auch Rødhåd geben dem Docklands-Festival die Ehre, dem es gebührt. Nicht alle Headliner spielen auch nachts in den Clubs rund um den Hawerkamp. Der Fokus verschob sich in den letzten Jahren immer mehr auf dem Open-air-Part, so Pieper. Deshalb beginnt die Party seit einigen Jahren auch schon mittags um 12 Uhr. Bis zum nächsten Vormittag kann dann potentiell durchgetanzt werden. Zum 10. Geburtstag beinhaltet das diesjährige Ticket übrigens 3€ an Getränkemarken und ein Nahverkehrsticket, dass bis Sonntag 11:00h gültig ist.

Im Interview letztes Jahr bei Radio Q war Organisator Thomas Pieper optimistisch, wieder große Acts an Land zu ziehen, was er definitiv geschafft hat. Viele davon hat er in den Jahren zuvor schon bekommen. Fritz Kalkbrenner, Solomun oder Boys Noize waren Wunschkandidaten und haben mindestens schon einmal auf dem Docklands-Festival aufgelegt. Einzig Carl Cox schafft es leider nicht fürs Jubiläum vorbeizuschauen. Es ist abzuwarten, ob das bei der steigenden Wichtigkeit und Größe des Festivals noch länger so bleibt.

Die besten DJs aus der Elektroszene versammeln sich in Münster – und das schon zum 10. Mal. Es wird ein Fest.

In der Nähe der neuen, dritten Bühne kann man sich im Bälle-Bad abkühlen.

Docklands Festival

Wann: 01.06.2019

Einlass: Outdoor ab 12 Uhr; in den Clubs ab 22 Uhr

Wo: Gelände zwischen Industrieweg und Hawerkamp

Kosten: 46,00 Euro

Weitre Infos: https://www.docklands-festival.de/

Foto und Text: Laura Bartels


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung