WWU-Forschungsgruppe erhält 5,7 Mio Euro

Geschrieben von am 2. Juli 2020

Die deutsche Forschungsgemeinschaft fördert die Forschungsgruppe der Uni Münster zur Unfruchtbarkeit bei Männern. Dies gab die Uni Münster am 01.07 bekannt. Die Höhe der Förderungssumme beträgt 5,7 Mio Euro. Die Forschungsgruppe untersucht seit nun 3 Jahren die Gründe für Unfruchtbarkeit bei Männern und versucht konkrete Behandlungsstrategien zu entwickeln. Seit 2017 haben die Forscher und Forscherinnen 43 Fachartikel veröffentlicht und die Genome von mehr als 1.000 Patienten analysiert. Damit ist die Forschungsgruppe weltweite Spitze in der Entschlüsselung und Analyse der DNA infertiler Patienten. Durch die Verlängerung und Erhöhung der Förderung vergrößert sich die Forschungsgruppe noch einmal von bisher 8 Forschungsteams auf insgesamt 11.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00