Unschöne Gesichter

Geschrieben von am 24. Januar 2020

Auf Fotos wirken unvollständige Gesichter attraktiver als das komplette Bild. Das haben Psychologen der Universitäten Lissabon und Toulouse  in einer Studie herausgefunden. Demnach scheint das Gehirn das restliche Bild mit idealisierten Vorstellungen aufzufüllen. Dies geschieht nach einem ähnlichen Prinzip wie das Verliebtsein. Auch hier ist man eher von einer Person fasziniert, von der man zu diesem Zeitpunkt nur Facetten kennt. Wenn optischer Interpretationsspielraum bleibt, wird dieser also mit den eigenen romantischen Vorstellungen ausgeschmückt.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung