Uni Münster erhält Zuschuss für Kryo-Elektronenmikroskop

Geschrieben von am 3. Juni 2022

Die Uni Münster erhält von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Land NRW 7,5 Millionen Euro Zuschuss für ein Kryo-Elektronenmikroskop. Das geht aus einer Pressemitteilung der Uni Münster hervor. Mit dem Mikroskop können Forschende molekulare Prozesse sichtbar machen. Damit können Partikel wie Viren und synthetische Nanostrukturen dreidimensional untersucht werden. Für das Kryo-Elektronenmikroskop wird ein eigenes Labor im Center für Soft Nanoscience eingerichtet. Ein Mikroskop dieser Qualität ist in Deutschland nahezu einzigartig und macht die Uni Münster damit zu einem der weltweit führenden Hochschulen für Zelldynamik und Nanowissenschaften.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Coffeeshop

09:00 12:00

Aktuelle Sendung

Coffeeshop

09:00 12:00