Schutz vor digitalen Angriffen

Geschrieben von am 12. Mai 2022

Medizinische Einrichtungen werden vor digitalen Angriffen sicher gemacht. Das Verbundprojekt „MITSicherheit.NRW“ der Universität Bochum, der FH Münster und Medizintechnikunternehmen sorgt für mehr digitale Sicherheit an Kliniken und Praxen. Das berichtet die FH Münster. Nach 3 Jahren kommt das gemeinsame Forschungsprojekt zum Ende. Insgesamt drei Instrumente für mehr Cybersicherheit wurden entwickelt. Durch die Forschung deckten die Wissenschaftler Sicherheitslücken auf, die rund 200 Arztpraxen bundesweit betrafen. Insgesamt schlossen die Forschenden rund 100 allgemeine Sicherheitslücken. Trotz der abgeschlossenen Forschungsphase bleibt weiterhin viel zu tun. Das Nachfolgeprojekt zwischen der Uni Münster und FH ist bereits gestartet. Das Projekt MITSicherheit.NRW wurde durch die NRW-Landesregierung und die EU gefördert.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

12:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

12:00 18:00