Politische Bildung hat geringen Stellenwert an Schulen

Geschrieben von am 18. Mai 2020

Die Politische Bildung nehme in der Sekundarstufe I nur eine geringe Rolle ein. So berichtet die Uni Bielefeld. Wissenschaftler der Uni haben untersucht, wann und wie lange Politik in den verschiedenen Bundesländern auf dem Lehrplan steht. Nur in NRW kann es Politikunterricht von der 5. bis zur 8. Klasse geben. In sechs Bundesländern setzt Politische Bildung erst ab der 8. Klasse oder später ein. In Bayern hat sie den geringsten Stellenwert und ist nur ein  halbes Jahr vorgesehen. Für die Forscher sei dies zu wenig, da sich Schüler bereits im Grundschulalter für Politische Themen interessierten. Auch das Verhältnis der politischen Bildung zur Berufsorientierung wurde untersucht. Auch dort wird Berufsorientierung ein größerer Stellenwert zugestanden als der Politischen Bildung.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 18:00