Konsumforscher:innen untersuchen ungeplante Einkäufe

Written by on 8. Dezember 2020

Massen an gefüllten Schaufenstern, Dekorationen und Bildschirmen machen uns aufmerksam und beeinflussen unser Kaufverhalten. Die psychologischen Gründe für ungeplante Einkäufe hat Konsumforscher Mathias Streicher von der Uni Innsbruck nun auch experimentell nachgewiesen. In seinem Versuch zum Zusammenhang von Kaufverhalten und menschlicher Aufmerksamkeit simulierte er das Reiz-Reaktionsschema in Kaufhäusern mithilfe von digitalen Bildern von Süßwaren, Eyetrackern und Schrittzählern. Die Forschung von Streicher zeigt, dass ungeplante Einkäufe schon auf der Ebene der visuellen Aufmerksamkeit beginnen. Um diese zu reduzieren, sollten umherschweifende Blicke in Einkaufssituationen vermieden werden – am besten mit einer Einkaufsliste.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show