Klimahysterie als Unwort des Jahres

Geschrieben von am 15. Januar 2020

Klimahysterie ist das Unwort des Jahres 2019. Das verkündete die Jury der „Sprachkritischen Aktion“ aus Sprachwissenschaftlern der Technischen Universität Darmstadt. Das Unwort des Jahres wird seit 1991 jedes Jahr gekürt, um die Sprachsensibilität der Bevölkerung zu fördern. Mit dem Wort werden Klimaschutzbewegungen, wie beispielsweise Fridays for Future, schlechtgeredet und wissenschaftliche Erkenntnisse geleugnet. Weitere von der Jury kritisierte Unwörter sind „Umvolkung“ und „Ethikmauer“.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung