Hygiene-Vorwürfe gegen die Uniklinik

Geschrieben von am 12. Dezember 2019

Wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen oder vorsätzlichen Körperverletzung gegen unbekannt hat die Staatsanwaltschaft Münster ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, das erklären die Staatsanwaltschaft und die Uniklinik Münster auf Radio-Q-Nachfragen. Insgesamt vier anonyme Anzeigen seien seit Juli bei der Staatsanwaltschaft Münster eingegangen, die letzte erst vor wenigen Tagen. In diesen werden der Uniklinik Münster Missachtungen von Gesetzen und Richtlinien bei der Aufbereitung von Medizinprodukten vorgeworfen. Die Bezirksregierung beschäftige sich schon seit April mit den Vorwürfen. Die Klinik müsse nun eine Mängelliste abarbeiten, eine neue Inspektion der Zentralen Sterilgut-Versorgungsabteilung stehe noch dieses Jahr an. Der Vorstand der Uniklinik erklärte, dass es zu keinem Zeitpunkt eine hygienische Gefährdung für die Patienten gegeben habe.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung