Hohes Armutsrisiko besonders bei Alleinerziehenden

Written by on 15. Juli 2021

Laut einer neu erschienenen Untersuchung der Bertelsmann Stiftung sind etwa 40% der Alleinerziehenden-Familien einkommensarm. Fast 90% der Alleinerziehenden sind Frauen. Obwohl alleinerziehende Mütter häufiger als andere Mütter einer Erwerbsarbeit nachgehen und auch häufiger in Vollzeit arbeiten, sind sie einem höheren Armutsrisiko ausgesetzt. Die Bertelsmann Stiftung empfiehlt deshalb, Mehrbedarfe von getrennt lebenden Familien stärker zu berücksichtigen und Unterhaltszahlungen rechtlich neu zu regeln. Wenn zum Beispiel ein Elternteil seine Arbeitszeit zugunsten der Kinderbetreuung reduziert hat, sollte auch die damit verbundene spätere Einkommenseinbuße bei der Unterhaltszahlung einkalkuliert werden. 


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show