Genmutation sorgt für höhere Intelligenz

Geschrieben von am 10. Mai 2022

Das fanden Wissenschaftler*innen der Universitäten Leipzig und Würzburg heraus. Die Versuchsreihe wurde an Fruchtfliegen durchgeführt.75 Prozent der krankheitsverursachenden Gene des Menschen stimmen mit denen der Fruchtfliege überein, darunter auch das untersuchte RIM Protein. Der Anlass für die Nachforschungen waren Fälle, in denen Mutationen ein Eiweiß in Gehirnsynapsen schädigten. Die Patient*innen erblindeten daraufhin. Zusätzlich wurde von den Ärzt*innen aber auch eine überdurchschnittliche Intelligenz verzeichnet. Grund sei eine verbesserte Kommunikation der Nervenzellen durch das beschädigte Eiweiß. So ermöglichte das Modelltier der Fruchtfliege ein besseres Verständnis der Erkrankung. Dieses Vorgehen soll in Zukunft auf andere Forschungsprojekte übertragen werden.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00

Aktuelle Sendung

Moebius

00:00 09:00