Forschungsteam untersucht Ursachen der Tuberösen Sklerose

Geschrieben von am 12. Mai 2021

Die genetisch bedingte Krankheit Tuberöse Sklerose führt bei Neugeborenen zur Bildung gutartiger Tumore. Auslöser für die Erkrankung sind Mutationen in dem TSC1- oder dem TSC2-Gen. Ein interdisziplinäres Forschungsteam von der Uni Münster hat jetzt das „Tumorsuppressor-Protein“ TSC1 untersucht und erstmals Einblicke in seine Funktionsweise gewonnen. Das Team hat dabei einen neuen Mechanismus identifiziert, der die Zellteilung und das Zellwachstum reguliert. Diese Erkenntnisse können helfen, die Entstehung der Tuberösen Sklerose zu verstehen. Die Ergebnisse der Studie sind nun in der Fachzeitschrift Molecular Cell veröffentlicht.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Moebius

19:00 22:00

Aktuelle Sendung

Moebius

19:00 22:00