Forschungsgruppe der Uni Münster erhält 4,5 Millionen Euro

Geschrieben von am 26. Juli 2019

Eine neue Forschungsgruppe mit Beteiligung der Uni Münster erhält eine Förderung in Höhe von 4,5 Millionen Euro. Die Forschenden, darunter die münsteraner Doktorin Antje Schmidt-Pogoda sowie die Professoren Sven Meuth und Jens Minnerup erforschen die Wirkung des Immunsystems in der Zeit nach einem Schlaganfall. Die Forschung findet im Rahmen des Forschungsprojektes Immuno-Stroke statt. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG fördert das Gemeinschaftsprojekt von vier deutschen Hochschulen. Neben der Uni Münster ist auch die Universität München beteiligt. 


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung