Erste Ergebnisse der Arktisexpedition des Forschungsschiffs “Polarstern” liegen vor

Written by on 16. Juni 2021

Forscher*innen des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven verbrachten ein Jahr an Bord des Forschungsschiffes Polarstern in der Arktis, um zu verstehen, wie schnell unser Klima sich verändert. Die „Polarstern“ ist im Herbst 2019 von Bremerhaven gestartet, im Oktober 2020 kehrte sie zurück. Ein halbes Jahr später sind die erste Ergebnisse besorgniserregend. 
Das Eis sei nur noch halb so dick gewesen wie vor fast 130 Jahren. Schon in wenigen Jahrzehnten könnte es im Sommer kein Eis mehr geben, was starke Auswirkungen auf Europa hätte. Extremwetterlagen, wie die Hitzewelle im Sommer 2020, werden durch den Rückgang des arktischen Eises verstärkt. Weitere Ergebnisse der größten Arktisexpedition die es bisher gab, sollen folgen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Current track

Title

Artist

Current show

Current show