Die Wälder NRWs stehen unter Dauerstress

Geschrieben von am 16. August 2019

Der Landesbetrieb “Wald und Holz NRW” hat seinen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht auf seiner Homepage veröffentlicht. Schwerpunkt des Berichts ist der Klimastress, der den Wäldern NRWs zusetzt. Wetterextreme haben zu einer massiven Borkenkäfervermehrung beigetragen. Die Schädlinge zerstören ganze Fichtenwälder. Außerdem herrscht eine extreme Bodentrockenheit in weiten Teilen Deutschlands. Und auch die steigenden Temperaturen in den letzten Jahren machen den Wäldern zu schaffen. Als Gegenmaßnahme setzt der Landesbetrieb auf eine erhöhte Baumvielfalt. Es sollen vor allem Bäume gepflanzt werden, die eine höhere Trockenheitstoleranz aufweisen. Der Anteil der Waldfläche in NRW liegt bei fast 30%.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung