Demenz ist in Deutschland regional ungleich verteilt

Geschrieben von am 17. September 2020

Das ergab eine Studie des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen sowie der Uni Greifswald. Laut der Studie gibt es je nach Landkreis bzw. kreisfreier Stadt große Unterschiede zwischen dem Anteil demenzerkrankter Menschen ab 65 Jahren. Insbesondere in Ostdeutschland sowie im mittleren Südwesten und Teilen Norddeutschlands gibt es vergleichsweise viele demente Menschen. Je nach Region liegt der Anteil dementer Menschen an der Gesamtbevölkerung zwischen 1,4 und etwa 3 Prozent. In Münster ist der Anteil mit 1,8 Prozent relativ gering. Basierend auf dieser Studie fordern die Wissenschaftler*innen eine regionale Anpassung der Versorgung demenzerkrankter Menschen.


Radio Q

Wir sind der Campus.

Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung