Aktueller Song

Titel

Künstler

Aktuelle Sendung

Aktuelle Sendung


Ungewöhnliches Gravitationswellensignal durch die Verschmelzung schwarzer Löcher

Geschrieben von am 18. November 2022

Die Verschmelzung schwarzer Löcher sorgt für ungewöhnliches Gravitationswellensignal. Ein Forschungsteam aus Jena und Turin erklärt das ungewöhnliche Gravitationswellensignal GW190521 im Fachmagazin Nature Astronomy. Die Verschmelzung zweier schwarzer Löcher versetzt Raum und Zeit in Schwingung. Die freigesetzte Energie ist so groß, dass sich die Gravitationswellen auch in tausenden Lichtjahren Entfernung noch messen lassen. Das Signal wurde am 21. Mai 2019 empfangen und unterscheidet sich von anderen Signalen dieser Art. Ursprünglich dachte man, dass zwei schwarze Löcher miteinander kollidiert seien und sich kreisförmig umeinander bewegen. Mit verschiedenen Modellrechnungen auf Supercomputern kommt das Forschungsteam allerdings zu einem anderen Schluss. Wahrscheinlicher ist, dass die beiden schwarzen Löcher vom Gravitationsfeld des anderen eingefangen wurden und sich exzentrisch, in taumelnden Bewegungen umeinander drehen. Um die Entstehung des ungewöhnlichen Gravitationswellensignals zweifelsfrei nachzuweisen, bedarf es weiterer Forschung.