Fabiola Heynen

2013 versehentlich bei Q gelandet und nicht mehr gegangen. Inzwischen Online-Chefin. 

Findet sich witzig und ist es auch manchmal.  
Ist eigentlich nur bei Q, weil das Q-orange so gut zu ihren Haaren passt. 

Auf der Suche nach Fabiola, gilt es stets zuerst in der Bib nachzusehen. Denn das Geschichts- und Archäologie-Studium ist ihre große Liebe. Ab und zu arbeitet sie auch als Freie Mitarbeiterin beim WDR Fernsehen in Düsseldorf - da macht sie dieses Social Media. Manchmal auch bei WDR 2. Meistens treibt sie sich aber doch mit einer Mate am Aasee rum. 

Nach mehr als fünf wundervollen Jahren hat sie dann 2019 Radio Q und Münster verlassen. Online ist sie aber noch. 

Trotzdem nicht gefunden?  
Kontakt: fabiola.heynen@radioq.de
Twitter: @fabihey

Online-Artikel (Auswahl):

Projekte:

  • Wahl zum Studierendenparlament 2016 + 2017 (Online-Vorberichterstattung auf allen Kanälen)
  • Koordination & Online-Berichterstattung während der Stimmauszählung bei der Langen Wahlnacht 2016 + 2017

Und 2017 war sie auf der Suche nach der Zukunft der Europäischen Union für das Projekt #whatseurope17 unterwegs.