Spionage

Auch vor dem digitalen Zeitalter haben die Herrschenden versucht, ihre Untertanen, Feinde oder auch Freunde auszuspionieren. In der Sendung Q History stellen wir Euch heute verschiedene historische Beispiele von Spionage vor.

Vor gut einem Jahr klang der Name Edward Snowden noch wie ein ganz normaler amerikanischer Männername. Seit Snowden mit Hilfe von Journalisten immer mehr Informationen über die Machenschaften der NSA und anderer Geheimdienste veröffentlicht, wird das Ausmaß von Überwachung und Spionage heutzutage greifbar. Auch vor dem digitalen Zeitalter haben die Herrschenden versucht, ihre Untertanen, Feinde oder auch Freunde auszuspionieren. In der Sendung Q History stellen wir Euch heute verschiedene historische Beispiele von Spionage vor.

Wenn Alexander der Große in die Schlacht zog, spielten Spione eine wichtige Rolle, um etwas über die Stellung und Stärke des gegnerischen Heeres zu erfahren. Ohne technische Hilfsmittel konnte das Ausspionieren der Feinde jedoch ganz schön schwierig werden und nicht immer hatten die Informanten die richtigen Hinweise geliefert. Das konnte im Krieg fatale Konsequenzen haben.

Francis Walsingham baute unter Königin Elisabeth I von England ein ausgeklügeltes Spionage-Netzwerk aus. Dieses beruhte stark auf persönlichen Kontakten, alle Fäden liefen bei ihm zusammen. Und das wurde für Elisabeth I irgendwann zum Problem.

Verschlüsselung und Entschlüsselung von Nachrichten war bereits im zweiten Weltkrieg ein wichtiges Mittel in der Spionage. Heute wären die damaligen Codes wahrscheinlich in kurzer Zeit geknackt. Mit der Enigma-Maschine verschlüsselten die Deutschen ihre Daten – aber wo ein Code ist, ist ein Codeknacker nicht weit.

Dum-de-dum, de-dum-de-dum-de-dum, de-dum-de-deee-dum! Na, erkannt? Und gespannt? Musik steigert die Spanung und ist ein wichtiges Element in Spionagefilmen. Wie sie da eingesetzt wird, wie sie wirkt und welche Klänge sich besonders gut eignen – und daher auch oft gewählt werden, erklärt Musikwissenschaftsstudent Alexander Schenk im Interview.

Wer war Coco Chanel? Eine Modeschöpferin, die ein ganzes Stiluniversum schuf und “das Kleine Schwarze” als Klassiker im Kleiderschrank und für jede Gelegenheit etablierte. Um ihre Tätigkeiten während des zweiten Weltkriegs ranken sich allerdings einige Grerüchte. Ihr Unternehmen schaffte es, Coco Chanels zwielichtige Rolle in der Zeit unter schönen Stoffen verschwinden zu lassen.


TEILEN: