Coffeeshop vom 23.01.2019

Der Coffeeshop von heute beginnt sehr entspannt mit einem Beitrag darüber, wie wichtig eigentlich Ausruhen ist. Dann wird es etwas nostalgisch, denn unsere heißgeliebte CD stirbt langsam aus. Der Beitrag von Musikredakteur Konstantin Schumann betrachtet das ehemals erfolgreichste Musikmedium Deutschlands etwas genauer. Danach erhellt uns Radio Q-Reporter Tim Hellwig den Tag und bringt uns über die Band Blink-182 auf den neusten Stand. Zum Schluss noch ein kontroverses Thema unter den Studierenden: Der VWL-Professer Dr. Ulrich van Suntum sorgte mit privaten Tweets für Aufruhr. Radio Q-Reporterin Anna Laage mit einem Beitrag ,der die Situation beleuchtet.

Was ist wenn man das Gefühl hat, man hat sich in den Semesterferien gar nicht richtig ausgeruht? Radio Q Reporterin Suska Gutzeit hatte dieses Problem auch und hat sich deswegen bei einer Arbeits- und Erholungspsychologin Rat gesucht.

Stirbt die CD wirklich aus? Ein Beitrag von Musikredakteur Konstantin Schumann zum Untergang des einmal erfolgreichsten Musikmediums der deutschen Geschichte.

Nicht gerade wenige verbinden diese Band mit den 90er und 00er Jahren: Blink-182 ist in den Köpfen vieler fester Bestandteil der Kindheit. Radio-Q Reporter Tim Hellwig berichtet euch, woran die Band gerade so arbeitet und ruft so einiges an Nostalgie hervor.

In der Vorlesung “Makroökonomik” des VWL- Professors Ulrich Van Suntum haben Studierende am vergangenen Mittwoch Flyer verteilt, in denen seine Tweets als rassistisch, islamfeindlich und pauschalisierend kritisiert werden. Mehr Informationen von Radio- Q- Reporterin Anna Laage.


TEILEN: