Der Coffeeshop

Der Coffeeshop am heutigen Donnerstag: Es ist Thinking Day, das heißt wir sprechen über die Pfadfinderbewegung. Außerdem gibt es Neuigkeiten zur Wohnsituation bei uns in Münster und Neues aus dem Kino. Zudem blicken wir anlässlich des Todestag der Geschwister Scholl auf die Widerstandsgruppe "Weiße Rose" zurück und wir diskutieren auch über die kuriose Causa Kevin Kühnert. Also einschalten!

Heute ist Thinking Day, ein internationaler Gedenktag der Pfadfinderbewegung. Gelegt wurde der Tag auf den Geburtstag von Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinderbewegung. Was es mit der Philosophie und den verschiedenen Strömungen der Pfadfinderbewegung auf sich hat, erklärt Radio Q-Reporter Philipp Saukel. Auch in Münster gibt es zwei Pfadfindergruppen, mehr Informationen findet ihr auf deren Website: http://www.dpsg-muenster.de und http://www.ms-totila.de/totilaweb/

Es ist Donnerstag. Das heißt wir haben wieder neue Kinofilme für euch im Gepäck. Radio Q-Kinoexperte Paul Sattler stellt heute den in für die Oscars nominierten Film "Die Verlegerin" (engl. The Post) vor. Außerdem geht es um den indonesischen Film "Marlina - Die Mörderin in vier Akten".

Heute jährt sich die Ermordung der Geschwister Scholl und ihres Mitstreiters Christoph Probst zum 75. Mal. Als Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime sind die Mitglieder der Gruppe "Weiße Rose" bis heute wichtiger Bestandsteil unserer Erinnerungskultur. Radio Q-Reporter Martin Heuchel blickt zurück auf das Wirken der Aktivisten.

Hat Kevin Kühnert bei der "NoGroKo-Kampagne" der Jusos Hilfe von russischen Hackern gehabt? Das hatte die Bild letzte Woche berichtet und auf "brisante Mails" verwiesen. Jetzt kommt raus: Der besagte Mailverkehr stammt aus der Feder eines Redakteurs des Satiremagazins "Titanic". Radio Q Redakteur Marvin Hövelkröger über die kuriose Causa Kevin Kühnert.


TEILEN: