Der Coffeeshop vom 10.04.2019

Zur Mitte der Woche gibt es einen echten Skandal: Münster ist nicht mehr die beste Fahrradstadt Deutschlands. Darüber müssen wir sprechen. Zudem bekommen wir Besuch vom Bürgernetzwerk 4.0 und es geht um eine Doku zum Gesetzgebungsprozess in der EU.

Jahrelang hat Münster den Titel als fahrradfreundlichste Großstadt Deutschlands gehalten. Jetzt ist der Titel weg.  Radio-Q-Redakteur Philipp Moser erklärt, wie das passieren konnte.

Die Bürger und Bürgerinnen Münsters sollen im Mittelpunkt des neuen Bürgernetzwerks Stadt 4.0 stehen. Auf der Webseite kann jeder mitmachen, allerdings geht es im Gegensatz zu Facebook und Co. um die Themen und nicht die Nutzer. Die Sachen, die die Leute in Münster wirklich interessieren, sollen hier präsentiert werden. Suzanne von Bartenwerffer von dem Projekt hat uns im Studio besucht.

The Neighbourhood hatte 2013 den großen Durchbruch und hat seitdem zwei weitere Alben rausgebracht. Jetzt war die Alternative-Rock-Band auf großer Tour auch in Deutschland. Und Radio-Q-Reporter Julian Thamm hat mit der Band gesprochen.

Die alte Eissporthalle kommt weg, da war seit Jahren eh nichts mehr los. Stattdessen kommen dort nun neue Wohnungen für Studierende hin. Wie das Ganze aussehen soll, weiß Radio-Q-Reporter Philipp Moser. Der war bei der Vorstelllung des Projekts dabei.

Die EU ist kompliziert. Und die Gesetzgebung dort erst recht. Wie kompliziert, zeigt der Dokumentarfilm "Democracy - Im Rausch der Daten" heute um 19 Uhr im Cinema. Wir haben mit den Veranstaltern gesprochen und verraten euch, was ihr erwarten könnt.


TEILEN: