Schwierige Rahmenbedingungen an vielen deutschen Hochschulen

Die Rahmenbedinungen an vielen deutschen Unis und FHS sind schlechter als im europäischen Vergleich. Das geht aus dem globalen Hochschulranking U-Mutirank hervor, das vom Zentrum für Hochschulentwicklung veröffentlicht wurde. So sei der Betreuungsschlüssel zwischen Dozenten und Studierenden in 28 Prozent der teilnehmenden Fachbereiche unter dem europäischen Durchschnitt. Auch überschritten deutsche Studierende deutlich häufiger die Regelstudienzeit als Studierende im europäischen Ausland, was auf Qualitätsprobleme hinweise. Trotzdem ist die allgemeine Studierendenzufriedendheit unter deutschen Studierenden sehr hoch. Die Studierenden selbst bewerten die Qualität der Lehre in Deutschland deutlich besser als in Europa.