Wacken 2018 - Nachbericht

Das allererste Mal in der Geschichte von Radio Q ist ein Reporterteam des Senders zum Wacken gefahren - dem lautesten, härtesten und größten Metalfestival auf der Welt. Über 190 Bands spielen im kleinen, beschaulichen Dorf Wacken in Schleswig-Holstein. Ein Santiago de Compostela für Metalheads sozusagen. Was wir auf dem Wacken erlebt haben und welche Interviews wir geführt haben, lest ihr hier im Nachbericht.

Das Wacken sticht unter allen Festivals in Deutschland besonders heraus. Es fängt schon beim Dorf an. Wenn einmal im Jahr die Metalszene ins Dorf kommt, machen alle mit. Die Anwohner stellen Bierbuden in ihre Vorgärten, braten Grillwürstchen oder verkaufen selbstgebackene Kuchen an die zahlreichen Metalheads.
Auch das Festivalgelände an sich weist einige coole Besonderheiten auf. Dabei ist wohl als erstes das Wackinger Village zu nennen, ein fest Installierter Mittelaltermarkt, auf dem Met, Schweinespieße und sämtliche weiteren Köstlichkeiten serviert werden. Im Wackinger Village finden zudem Schwertshowkämpfe statt, die viele Besucher anlocken. Direkt neben dem Wackinger Village befindet sich das Wacken Wasteland - eine Art Nachbau einer postapokalyptischen Welt, die ein unglaublich spannendes Flair auf das Festival bringt. Zum ersten Mal gab es auf dem Wacken 2018 auch ein ESL Gamingtent, in dem man gegen Freund/-innen FIFA oder League of Legends spielen konnte und sogar richtige E-Sportsturniere abgehalten wurden.
Aber nichts desto trotz, eigentlich kommt man ja nur aus einem Grund zum Wacken: und das ist die Musik. Beim diesjährigen Wacken waren wieder über 190 Bands aus aller Welt und haben die insgesamt neun Bühnen zum Kochen gebracht. Darunter gab es aus unserer Sicht ganz besondere Highlights, aber auch ein paar musikalische Reinfälle:

 

Glücklicherweise hatten wir auch die Ehre mit diversen Bands ins Gespräch zu kommen.

Unser erstes Interview war mit Isaac von der Band Epica. Epica ist eine female fronted Symphonic-Metalband aus den Niederlanden. Mittlerweile haben sie bereits sieben Studioalben veröffentlicht und schon über 1000 Live Shows gespielt. Im Interview hat uns Leadgitarrist Isaac unter Anderem erzählt, dass Filmsoundtracks die Musik von Epica maßgeblich beeinflussen.

Ebenfalls durften wir die Band Oomph! auf dem Wacken sprechen. Die Jungs, die sich bereits 1989 gegründet haben, gelten als Vorreiter der Neuen Deutschen Härte und haben mit ihrem Stil Bands wie Rammstein entscheidend beeinflusst. Im Interview haben wir mit Dero, Crap und Flux über Erfolge, Provokation und die Atmosphäre auf dem Wacken geredet:

Amaranthe beschreiben ihre Musik selbst als Modern Melodic Metal. Die schwedisch-dänische Band begeisterte auf dem Wacken mit ihrer Show bereits um 11 Uhr morgens zahlreiche Fans. Elize und Olof, Sängerin und Gitarrist/Keyboarder der Band, haben uns etwas über die Entstehung ihres neuen Albums und Bandfreundschaften erzählt. Außerdem haben sie uns verraten, dass sie vor ihrer Musikkarriere noch nie auf einem Festival waren.

Das vollständige Interview findet ihr übrigens hier.

Eine große Ehre war es für uns die wohl erfolgreichste französische Metal Band zu interviewen; Die Rede ist von Gojira. Die Jungs machen einen Mix aus Death und Progressive Metal. Im Interview stand uns Frontmann Joe Rede und Antwort bei Themen wie Gojiras Musik, dem Naturbezug der Band und Vikinger auf dem Wacken:

Eine weitere Band, die sich in vielen Songs auf die Natur bezieht, ist Amorphis. Die finnische Band ist vor allem im Bereich des Progressive Metal unterwegs. Im Interview haben wir mit Gitarrist Esa unter anderem über die Bedeutung von Bienen gesprochen:

Zu guter Letzt durften wir die Trancecoreband Eskimo Callboy aus Castrop-Rauxel treffen. Im Gespräch haben sich die beiden Sänger der Band Kevin und Sushi sehr witzig, aber auch selbstkritisch präsentiert. Dabei wurde über die Bedenken beim Wacken zu spielen und neue Musik der Band gesprochen.

Insgesamt war es ein tolles Erlebnis beim größten Heavy Metal Festival der Welt dabei zu sein. Eine tolle friedliche Atmosphäre mit Bands, die die Masse zum Headbangen und Moshen gebracht haben.
Und auch bereits fürs nächste Jahr sind die ersten Acts bestätigt. Darunter Powerwolf, Parkway Drive, Airbourne, Sabaton, Saxon etc...

See you in Wacken - Rain or Shine!

Hier findet ihr die Playlist zur Sendung:

(weitere Fotos folgen noch)

Reporterteam: Brigitte Lieb und Moritz Meyer, Moderation: Max Hengesbach


TEILEN: