Campusnachrichten

Untersuchung von parasitären Pflanzen und ihren Wirten

10.12.2019

Die Juniorprofessorin Susann Wicke der WWU Münster forscht seit 2012 an sogenannten Schmarotzerpflanzen. Dies sind Gewächse, die auf Kosten von anderen Pflanzen leben und ihnen Wasser und Nährstoffen entziehen. Die in Deutschland bekannteste Schmarotzerpflanze ist die Mistel. 

Zur Untersuchung der Schmarotzerpflanzen wurden diese im Institut für Evolution und Biodiversität in durchsichtigen Behältern angebaut. Damit soll das Wurzelwachstum nachvollzogen werden. Die Schmarotzerpflanzen, wie zum Beispiel die auch in Europa heimische Sommerwurz, umschlingen die Wurzeln des Wirtes. Diesem wird mittels speziell ausgebildeter Saugorgane Wasser und Nährstoffe entzogen. Mit gentechnisch veränderten Pflanzen soll untersucht werden, was das Schmarotzertum begünstigt und warum die Wirte keine Immunität entwickeln. Durch Schmarotzerpflanzen kommt es in der Landwirtschaft weltweit zu Ernteausfällen in Milliardenhöhen.

Susann Wicke erhielt dieses Jahr den Nachwuchspreis der Universitätsgesellschaft für ihre Forschung.

 

 

Wohngeldreform ab Januar 2020

10.12.2019

Die Stadt Münster wird ab dem Jahr 2020 einer höheren Mietenstufe zugeordnet. Wohngeld soll einkommensschwache Familien und Haushalte unterstützen und bezahlbares Wohnen ermöglichen. Das Amt für Wohnungswesen zahlt Wohngeldempfänger deshalb ab Januar einen höheren Betrag. Für Mieter, die vorher keine Berechtigung erhalten hatten, lohnt es sich, ihren Anspruch überprüfen zu lassen. Wer nach der Erhöhung der Mietenstufe einen Anspruch hat, lässt sich Online mit einem dafür vorgesehenen Rechner ermitteln.

Die letzte Erhöhung des Wohngeldes erfolgte am 1. Januar 2016.

 

Fahrradversteigerung in Münster am Freitag, den 13.12.2019

10.12.2019

Das Amt für Bürger- und Ratsservice lädt am Freitag, den 13. Dezember zur letzten Fundsachenversteigerung diesen Jahres ein. Versteigert werden Schmuck, Uhren, Kleidung, Smartphones und rund 70 Fahrräder. Darunter befinden sich Mountainbikes, Hollandräder und Tourenräder. Vor der Versteigerung können die Fundsachen begutachtet werden. Weitere Infos und die Termine für das Jahr 2020 gibt es auf der Homepage des Stadtportals der Stadt Münster.

 

Deutschland schneidet bei Weltklimakonferenz schlecht ab

10.12.2019

Die Weltklimakonferenz in Madrid hat heute eine Untersuchung des Climate Action Trackers veröffentlicht. Diese vergleicht die Klimaschutzbemühungen verschiedener Nationen. Länder wie Marokko und Gambia halten sich an das sogenannte 1,5-Grad-Ziel. China und auch Deutschland wurden dagegen mit einem “hoch ungenügend” bewertet. Am schlechtesten schneiden die USA ab. Laut Studie steigt die Erdtemperatur um drei Grad, sollten keine weiteren klimaschützenden Maßnahmen erfolgen. Die Bundesregierung hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu werden.

Schwimmende Photovoltaik-Anlagen

10.12.2019

In der Schweiz ist neuerdings eine schwimmende Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen worden. Die einzelnen Module wurden von einem Helikopter und kleineren Motorbooten zu einem Teppich aus schwimmenden Photovoltaik-Anlagen zusammengesetzt, so berichtet die Süddeutsche Zeitung. Die Anlage befindet sich auf über 1800 Meter Höhe dem Lac des Toules im Schweizer Kanton Wallis. Damit ist der schwimmende Solarpark weltweit der erste, der im Gebirge installiert wurde. 1400 Solarmodule produzieren nun Strom für etwa 220 Haushalte. Aufgrund der Höhe soll das Pilotprojekt 50 Prozent mehr Strom liefern als herkömmliche Solarparks. Zudem soll der Kühleffekt des Wassers für höhere Energieerträge sorgen. In den kommenden zwei Jahren werde getestet, ob sich die Annahmen bestätigen. Es gibt bereits Pläne, weitere Anlagen zu installieren.