Erste Stimmen zur Wahlbeteiligung

Julian Benninghoff von der LHG, Finn Schwensen von Campusgrün, Philipp Schiller vom RCDS und Mike van Deest von die Liste äußern sich zu der gesunkenen Wahlbeteiligung von 18,5% auf 17,2%.

LHG, RCDS und CampusGrün heben die große Wahlkampagne des AStA hervor. Julian Benninghoff von der LHG zeigt sich enttäuscht: „Wir sind in Münster im Vergleich zu anderen Unis noch eine Insel der Seligen, aber 17,2% kann natürlich nicht das Ziel von dem sein, was wir hier wollen.“ Außerdem nimmt er auch die Studierenden in die Pflicht: „Dann muss man schon fragen, ob die nicht auch die Verantwortung der Studierenden an der Uni gefragt ist.“ Finn Schwensen von CampusGrün macht auch die äußeren Umstände mitverantwortlich: „Ich persönlich glaube, am Ende ist es ein bisschen am warmen Wetter gescheitert.“ Philipp Schiller vom RCDS ist angesichts der gesunkenen Wahlbeteiligung ratlos: "Ich hoffe, dass wir diesen Trend oder zumindest diese Spitze dann umkehren können und wir  in den nächsten Jahren wieder zu einer steigenden Wahlbeteiligung zurückkehren können." Mike van Deest von der Liste Die LISTE hingegen ist noch optimistisch: „Wenn die 17,2% uns gewählt haben, sehe ich da kein Problem.“


TEILEN: