Geht mehr in Museen

Regen gibt ins Münster öfter - auch jetzt im Sommer. Und was tun, wenn es draußen nass und ungemütlich ist? Legt doch mal den Laptop zur Seite, lasst Netflix mal ausgeschaltet - und schaut euch eines der vielen Museen in Münster an. Haben wir auch gemacht.

Es gibt in Münster eine Menge Museen. Von groß und angsehen bis klein und skuril ist quais alles vertreten. In unserer Sendung stellen wir euch 4 davon, mit speziellen Ausstellungen vor. Aber natürlich gibt es auch noch eine ganze Menge mehr. Für viele kulturelle Veranstaltungen in Münster, ob Museeum, Theater oder Konzerte, eignet sich euer Kultursemesterticket perfekt. In viele Häuser und Veranstaltungen kommt ihr damit umsonst oder ermäßigt rein.

LWL-Museum für Naturkunde

Das Museum für Naturkunde geht der Frage auf dem Grund, wie die Welt, sowie die Menschen, Planzen und Tiere, die auf ihr Leben, entstanden ist. Fossilien und und andere Fundstücke erwecken die Vergangenheit für die Besucher zum Leben. Aber auch der jüngeren Vergangenheit geht das Museum mit Ausstellungsstücken auf den Grund.

Die Dauerausstellung trägt den Namen "Dinosaurier - die Urzeit lebt" und widmet sich den Evolution und dm Leben der berühmtesten Urzeitbewohner: Den Dinosauriern. Rekonstruierte Modelle und Skelette vermitteln dabei ein realistisches Bild von der Urzeitriesen.  Neben den Modellen und Fossilien ist die Ausstellung auch sehr interaktiv aufgebaut - Animationen und Filme sorgen für spannende Abwechslung.

 Öffnungszeiten:

Dienstag-Sonntag: 9-18 Uhr (auch an Feiertagen)

Eintritt ins Museum 6,50€; Einritt fürs Planetarium 5,50€; Kombi-Ticket 10,50€

Museum für Lackkunst - Japanische Exportlacke

Das Museum für Lackkunst ist das weltweit einzige Museum, dass sich ausschließilch der Lackkunst widmet. Objekte aus über zwei Jahrtausenden zeigen nicht nur die Entwicklung der Lackkunst, sondern auch kulturelle und künstlerische Trends aus Ostasien, Europa oder der islamischen Welt.

Das Museum in der Windhorststraße kennen die meisten vor allem durch den auffälligen roten Lackfluss auf den Stufen vor der Tür. Wie ein roter Teppich scheint es als fließe der Lack die Stufen herab. Das ist kein Unfall, sondern eine Kunstinstallation, die noch bis Oktober zu sehen sein wird.

Wir haben die derzeitige Sonderausstellung besucht: "Brückenschlag von Ost nach West: Japanischer Exportlack aus 4 Jahrhunderten".  Was Exportlack sein soll? die Ausstellung widmet sich Lackwerken (z.B. Möbel oder Geschirr), die in Japan speziell für den europäischen Markt hergestellt wurden. Dabei vermischen sich asiatische und europäische Stilformen. Die Ausstellung ist also nicht nur eine Kunstausstellung, sondern erzählt auch von Völkerverständigung, Geschichte und Globalisierung.

Öffnungszeiten:

Dienstag 12-20 Uhr

Mittwoch-Sonntag 12-18 Uhr

Eintritt 2€ (mit dem Kultursemesterticket frei)

Sonntags gratis Führungen durch die Dauerausstellung, Dienstag um 17:30 Führungen durch die Sonderausstellung (für 2€)

Die Ausstellung zu den japanischen Exportlacken bleibt noch bis zum 3. Juli

LWL-Museum für Kunst und Kultur

Von Mittelalter bis Moderne stellt das Musuem für Kunst und Kultur in seiner Daueraustellung Gemälde, Skulpturen oder Installationen aus. Neben den Kunstwerken beeindruckt auch die Architektur des Gebäudes. Der Umbau ist erst 2014 fertiggestellt worden.

Leider sind noch immer nicht alle Liebes- und Lebensentwürfe in der Gesellschaft angekannt. Die Sonderausstellung "Homosexualität_en" widmet sich allen Menschen abseits der heterosexuellen Norm. Das Museum für Kunst und Kultur möchte dazu beitragen, alternative Sexualitäten und Geschlechteridentitäten in der der LGBTIQ-Community in die Mitter der Gesellschaft zu holen. Die Ausstellung zeigt 150 Jahre Geschichte, Politik und Kultur homosexueller Frauen und Männer in Deutschland.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr (an langen Freitagen bis 22 Uhr)

Eintritt für Studenten 4€, für Erwachsene 8€

Öffentliche Führungen für die Ausstellung Homosexualit_en: Samstag/Sonntag 14 Uhr (kostenfrei)

Homosexualität_en ist noch bis zum 4. September zu sehen

Kunstmuseum Pablo-Picasso Münster

Das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster ist das erste und bisher einzige Picasso-Museum Deutschlands. Das Museum widmet sich dem Leben und Wirken des Künstlers Pablo Picasso, sowie seiner Zeitgenossen. Nicht nur die eigene Gemäldesammlung stellt das Haus aus, sondern in Sonderausgaben auch immer wieder Leihgaben aus internationeln Museen. 

Öffnungszeiten

Dienstag-Sonntag 10-18 Uhr

Eintritt 10€, für Studenten 8€

Noch mehr Inspiration?

Wir haben beim Gang durch die Museen viel Spaß gehabt, Neues gelernt aber auch Neues in Münster entdeckt. Natürlich gibt es neben diesen 4 Museum noch eine ganze Menge mehr in Münster.

Falls ihr noch mehr Inspiration für den nächsten Museumsbesuch braucht, haben wir noch ein paar Tipps für euch:

  • Freilichtmuseum Mühlenhof: Besucher weden in vergangene Zeitungen verstetzt. Neu aufgebaute und nachgebaute Mittelalterhäuser zeugen vom Leben von "früher". Wer sich noch mehr in die Zeit einfühlen möchte, kann Kurse im Brotbacken oder Imkern.
  • Stadtmuseum Münster: Das Stadtmuseum zeigt die Geschichte Münster von den Anfängen bis zur Gegenwart. Dort gibt es bis Ende September eine Ausstellung zu CARE-Paketen Hilfspakete des Militärs gegen den Hunger in der Nachkriegszeit in Deutschland.
  • Das Bibelmuseum der Uni-Münster: befindet sich seit 2014 im Umbau, soll aber bald wieder eröffnet werden
  • Lepra-Museum: gab dem heutigen Stadtteil Kinderhaus seinen Namen und dokumentiert die Versorgung der Leprakranken in Münster in Mittelalter und Neuzeit.
  • Porzelan-Museum: widmet sich der Geschichte der Porzellanmalerei in Münster und Westfalen zwischen 1840 und 1990.

 

Noch mehr Museen gibt es hier.


TEILEN: