Dour Festival 2016 - Nachbericht

Text: Leonie Wiethaup
Foto: Lukas Wortmann

Allgemeine Infos zum Dour

Seit 1989 findet das Dour Festival in der gleichnamigen Gemeinde im französischsprachigen Belgien statt und ist das größte Musik- und Tourismus-Event in diesem Landesteil.Unter dem Motto "5 Tage Liebe und Musik" fand die 2016er Ausgabe vom 13. bis zum 17. Juli auf dem riesigen Festivalgelände statt: mit neun Bühnen, mehreren Food-Parks und Ruhezonen, einem großen Non Food-Market und insgesamt über 235.000 Besuchern!
Zwei davon waren unsere Festivalreporter Lukas Wortmann und Leonie Wiethaup, die sich insgesamt nicht nur über 40 verschiedene Bands angeschaut haben, sondern zudem Band Of Skulls, Birdy Nam Nam, The Scrap Dealers und Suuns interviewt haben.

 

Interviews

Nach sechs Jahren Dauertouren hat sich die britische Rock-Band Band Of Skulls wieder in die Heimat (Southampton) aufgemacht, um in Ruhe an neuen Ideen zu arbeiten. "We went back to square one", hat Drummer Matt Hayward dies kommentiert. Was genau das bedeuten soll? Wir haben nachgefragt!

Birdy Nam Nam sind ein französisches DJ-Trio, das bereits seit über 15 Jahren zusammen Musik macht - und sogar schon mit Skrillex kollaborierte. Von sich selber behaupten sie übrigens, einer der besten (noch lebenden) Elektro-Acts Europas zu sein.

Die belgische Band The Scrap Dealers haben bisher nur knapp die 1.000-Facebook-Likes-Marke überschritten - aber das muss ja nichts über die Qualität ihrer Musik aussagen. Früher Garage-Punk, jetzt geht das Ganze mehr in die psychedelische Richtung und bald soll sogar ein neues Album kommen!

Suuns konnten unsere beiden Festivalreporter auf dem Dour vollends mit ihrem Psychedelic-Rock und den Live-Versionen der Songs ihres neuen Albums "Hold/Still" überzeugen. Wir haben in unserem Interview herausgefunden, dass die Kanadier namenstechnisch echt clever sind und vielleicht bald erneut an etwas Neuem arbeiten - allerdings nicht mit Suuns.

Unsere beiden Festivalreporter Lukas Wortmann und Leonie Wiethaup werden das Dour Festival 2016 wahrscheinlich noch lange in Erinnerung behalten. Vielleicht aber nicht, welche Bands sie alle gesehen haben, denn dafür waren es einfach zu viele. Was ihre Highlights waren, wovon sie nicht ganz überzeugt werden konnten und was man sich vielleicht für 2017 erhoffen kann, könnt ihr hier nachhören.

Außerdem haben wir noch einige Funfacts zum Dour und eine Spotify-Playlist weiter unten.


TEILEN: