Protest für mehr Wohnraum

Der Wohnraum in Münster ist knapp - besonders für Studierende. Diese Erfahrung hat wohl schon jeder gemacht, der in Münster ein WG-Zimmer oder eine Wohnung gesucht hat. Um darauf aufmerksam zu machen haben die Asten der Uni und FH eine Protestaktion am Schloss veranstaltet. Einige Studierende verbrachten die Nacht im Zelten auf dem Schlossplatz. Die Campuszeit hat mit den Organisatorinnen gesprochen, war vor Ort und hat die harten Fakten zur Wohnsituation in Münster.

 Vor der Veranstaltung haben wir mit den Organisatorinnen Melissa Schaub vom AStA der FH Münster und von Linda Schmeisser, Referentin für Soziales und Bildung gesprochen. 

Unsere Reporterin war beim Protest der Asten der Uni und FH für mehr Wohnraum live vor Ort. Den ganzen Tag über fanden dort Diskussionen, Vorträge und Konzerte statt. Mehrere Studierende verbrachten die Nacht in Zelten auf dem Schlossplatz.

Wie schaut es wirklich mit der Wohnsituation in Münster aus? Wie viele Wohnungen gibt es? Wie teuer sind sie? Und werden in den nächsten Jahren mehr Wohnungen für Studierende geschaffen?


TEILEN: