Benachteiligung für Studenten mit Behinderung?!

Im kommenden Jahr möchte die Bundesregierung das Bundesteilhabegesetz verabschieden. Ein erster Entwurf wurde letzte Woche vorgestellt - und der gefällt nicht allen. Außerdem gibt es die wichtigsten Infos zur Senatswahl und wir diskutieren, ob Akademiker in Zukunft noch gebraucht werden, denn Computer werden uns immer mehr Aufgaben abnehmen. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest der Hochschulbildungsreport 2020.

Kritik am Bundesteilhabegesetz

Das Deutsche Studentenwerk kritisiert einen Entwurf der Bundesregierung für das geplante Bundesteilhabegesetz. Warum? Das das sagen wir euch und auch welche Unterstüzungen es für Studenten mit Behinderungen an der Uni Münster gibt.

Öh...Senatswahlen? Kenn ich nicht.

Die Wahlphase für die Senatswahlen ist eröffnet. Aber was genau war noch mal der Senat? Wen oder was wählen wir eigentlich? Von Radio Q-Redakteur Phillip Moser gibt's alle Infos im Kurzcheck.

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? - Arbeitswelt 4.0

Die Unternehmensberatung McKinsey und der deutsche Stiftungsverband haben den Hochschulbildungsbericht 2020 diese Woche vorgestellt. Darin stellen sie fest, dass Studenten nicht gut genug auf eine digitalisierte Arbeitswelt durch die Hochschulen vorbereitet werden. In Zukunft sind IT-Kenntnisse, Fachwissen sowie interdisziplinäres Arbeiten gefragt. Was das für Studenten und Hochschulen bedeutet, weiß Campuszeit-Redakteurin Pia Siemer.

Interview mit Volker Meyer-Guckel vom Stifterverband

Immer mehr von Akademikern ausgeführten Tätigkeiten sollen von Maschinen ausgeführt werden. Aber gilt das auch für Lehrer? Und Journalisten? Campuszeit-Redakteurin Pia Siemer hat Volker Meyer-Guckel, stellvertretenden Generalsekretär und Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbandes, interviewt, der an der Erstellung des Hochschulbildungsreports 2020 beteiligt war.


TEILEN: